Ordnung beim Nähen - der Nähblock!


Hey ho,


In diesem Blogeintrag geht es um das Thema Nähen und Ordnung


"Hat sie gerade Nähen und Ordung in einem Satz verwendet?"


Ja, hat sie! Und das zurecht! Im Zeitalter der Bucketplaner präsentiere ich euch meinen Nähblock. Er hilft dir beim Organisieren vor, während und nach deiner Nähprojekte.


Die Planung

Wenn dir die erste Idee zu einem Projekt kommt oder du dir eins ausgesucht hast, kannst du den Block benutzen. Du kannst dir den Projektnamen, die Person die du benähst (vergiss nicht ab und zu auch mal etwas für dich zu nähen!) und das Zieldatum notieren. Außerdem hast du die möglichkeit das Projekt zu skizzieren. Auf der rechten Seite hast du genug Platz um die Materialien, die du benötigst zu notieren. Unten findest du Angaben wie, Stoff, Pflege, Nadel sowie Notizen für alle anderen wichtigen Informationen.


Materialeinkauf

Nach der Planung hilft dir der Block beim Einkauf. Nimm ihn einfach mit in den Stoffladen und nutz ihn als Einkaufszettel. Die praktischen Kästchen rechts kannst du ankreuzen, um zu Makieren was du bereits gekauft hast.


Ran ans Werk!

Während dem Nähen hält dir der Block alle wichtigen Infos auf kleinem Raum zusammen. Nun brauchst du in Ebooks nicht mehr ständig nach oben scrollen.


Nach dem Nähen

Das schöne an dem Zettel, der nach dem Projekt übrig bleibt? Du wirfst ihn nicht in den Müll! Denn, wenn du ihn mit dem Schnittmuster Archivierst, brauchst du ihn beim nächsten mal nicht neu schreiben!


Habe ich dein Interesse geweckt?


Ein Block ist Din A6 groß und hat 50 Blockblätter. Du kannst ihn bereits gedruckt in meinem Shop kaufen!


Bis zum nächsten mal!

Vanessa